Wiederaufnahme Trainingsbetrieb
Arsten vertreten beim DHB!

Angebot Ju Jutsu

Vor etwas mehr als zwei Jahren suchte eine kleine Gruppe Ju-Jutsukas mit ihrem Trainer einen neuen Heimatverein und wurde mit offenen Armen vom TuS Komet Arsten aufgenommen.
In der Sporthalle der Grundschule Alfred-Faust Straße konnten wir ab Frühling 2018 Ju-Jutsu-Training anbieten.
Ju-Jutsu beinhaltet alle Distanzen des Kämpfens und enthält Schlag- und Tritttechniken, Wurftechniken, Haltegriffe, Hebel- und Würgetechniken.
Es wird auch der Umgang mit und die Verteidigung gegen Waffen unterrichtet. Ju-Jutsu ist mehr als Kämpfen. Es werden die traditionellen Werte und Etikette der japanischen Kampfkünste vermittelt, wie z. B. der respektvolle Umgang miteinander.


Im Training werden Körpergefühl, Koordination, Kraft und Ausdauer geschult. Die einzelnen Techniken werden erlernt, in Übungsformen verfestigt und dann in Selbstverteidigungssituationen erprobt.
Wir gestalten das Ju-Jutsu-Training sehr offen und lernen und lehren neue Techniken oder Variationen aus dem Brazilian Jiu Jitsu, Chinese Boxing und sogar Capoeira.
Zwei größere Lehrgänge konnten wir auch anbieten, zum einen mit Ralf Warneking, der einziger 10th Planet Black Belt in Deutschland und erster in Europa,
3-facher Weltmeister im NoGi Brazilian Jiu Jitsu und amtierender Europameister ist; zum anderen einen Landeslehrgang zum Thema realitätsnahe Selbstverteidigung mit Günter Beier
(6. DAN Ju-Jutsu, Gewaltschutztrainer nach Qualitätsstandard der Polizei Karlsruhe, Gewaltpräventionstrainer und Präsident des Ju-Jutsu Verbandes Baden).
In den letzten zwei Jahren konnten wir mit diesem Angebot zwei Gruppen von Sportlerinnen und Sportlern aufbauen, die sich zum wöchentlichen Training einfinden.
Wir haben neue Trainer etabliert und bereits mehr als 20 Kinder und Jugendliche neu für Ju-Jutsu gewonnen.
Leider reichte die Zeit bisher nicht aus, die erlernten Techniken in Form von Gürtelprüfungen abzufragen und vor allem die Leistungen der Kinder mit den ersten bunten Gürteln zu belohnen.
Außerdem konnten wir bereits eine erste erfolgreiche Teilnahme des TuS Komet Arsten beim Ju-Jutsu Allkampf (Vollkontakt Ju-Jutsu) im Sommer 2019 in Hamburg verbuchen.
Die weiteren Wettkämpfe sind leider der Pandemie zum Opfer gefallen.


Auch wenn mit den bestehenden Hygienemaßnahmen die Erwachsenengruppe weiterhin trainieren konnte, musste das Training bei den Kindern im Verlauf des Jahres 2020 leider ausfallen.
Die große Herausforderung für die folgenden Jahre wird der Wiederaufbau des Kindertrainings sein.
Nach einiger Zeit und den ersten Prüfungen werden wir hoffentlich in der Lage sein, eine kleine Wettkampfgruppe aufzubauen, mit der wir in Zukunft an
regionalen Meisterschaften im Ju-Jutsu, Brazilian Ju-Jutsu und Ju-Jutsu Allkampf teilnehmen und weitere Sportler für Ju-Jutsu begeistern können.

Jan-Philipp Koll

Wiederaufnahme Trainingsbetrieb
Video-Training