16.12.17 - Alter und NEUER Niedersachsen Nord Meister der weiblichen D Jugend kommt aus Arsten! ... Im rein bremischen Finale besiegen unsere Mädels die SG HC Bremen/Hastedt souverän mit 10-4
22.12.17 - Männliche C Jugend ... Bericht WK über die Niederlage gegen die HSG Schwanewede/Neuenk. ...
Weibliche Arster D-Jugend dominiert auch Bremenliga

Komet verteidigt Titel

Christian Markwort 21.12.2017
 Handball tus komet arsten
Die Handball-D-Mädchen des TuS Komet Arsten gewannen erneut den Niedersachsen-Cup und dominierten auch die Bremenliga der Jungen. (frei)

„Natürlich ist unser Ziel, nach Ablauf der Saison zusammen mit unserer männlichen D-Jugend die ersten beiden Plätze in der Tabelle zu belegen“, erläutert Theilig. „Bis dahin ist es aber noch ein sehr langer Weg“, mahnt die Trainerin, „da gerade die Jungs in nur wenigen Wochen extreme Entwicklungsschübe machen können und natürlich auch körperlich meistens schneller zulegen als die Mädels.“

Deshalb könne man nicht nur in Arsten nun gespannt sein, „was unsere Mädels in der Rückrunde noch leisten werden“, so Theilig weiter. Dass die weibliche D-Jugend des TuS Komet Arsten um die Auswahlspielerinnen Merle Theilig im Tor, Maresa Möller auf der Außenposition, Yara Kriewitz in der Abwehr, Melissa Simon mit ihrer Wurfgewalt und Jantje Uhlenberg durchaus ein „Ausnahme-Jahrgang“ ist, wussten die Verantwortlichen bereits nach einigen erfolgreich durchgeführten Vergleichsturnieren in diesem Jahr.

Aber bei dem als Ausrichter durchgeführten „Niedersachsen-Cup“, einem alljährlich vom niedersächsischen Handball Verband ausgerichteten Vergleichsturnier der besten D-Jugendmannschaften Niedersachsens, schoss die Arster Mannschaft sprichwörtlich „den Vogel ab“: In der Vorrunde gewann das Team mit 13:2 gegen den TS Hoykenkamp, mit 11:0 gegen Grün-Weiß Mühlen und mit 9:2 gegen Neu-Wulmstorf. Dadurch sicherte sich die Mannschaft die Endspielteilnahme in mehr als souveräner Manier. Für das Trainerteam um Tanja Theilig  hätten die Spielerinnen sowohl in der Defensive als auch in der Offensive hervorragenden Handball geboten.

Im Finale trafen sie schließlich auf die Nachbarn aus Hastedt, die sich etwas überraschend in ihrer (vermeintlich) stärkeren Vorrundengruppe durchsetzen konnten – sodass es erstmals ein rein bremisches Finale gab. Auch dort spielten die Arster Mädchen aus einer kompakten Deckung heraus eine überragende Partie und ließen den Hastedter Mädchen beim 10:4-Erfolg nicht den Hauch einer Chance. Zur Belohnung gab es für den Niedersachsen-Nord-Meister der weiblichen D-Jugend neben den obligatorischen Sieger-T-Shirts außerdem einen Gutschein für den Besuch eines Handball-Bundesligaspiels in Oldenburg.

16.12.17 - Alter und NEUER Niedersachsen Nord Meister der weiblichen D Jugend kommt aus Arsten! ... Im rein bremischen Finale besiegen unsere Mädels die SG HC Bremen/Hastedt souverän mit 10-4
22.12.17 - Männliche C Jugend ... Bericht WK über die Niederlage gegen die HSG Schwanewede/Neuenk. ...