12.12.16 - Weibliche D- Jugend reist nach Horneburg zum Turnier der Besten - Pressemitteilung des HVN
05.01.17 - Erfolg der weiblichen D Jugend - als bestes Teams aus Nord- Niedersachsen - auch in der Presse... lest hier den Bericht aus dem WK

TuS Komet Arsten gewinnt erstes von zwei D-Jugend-Turnieren der Besten

Siegerehrung beim Turnier der Besten in Horneburg.

Das erste von zwei D-Jugend-Turnieren für Mädchen an diesem Wochenende ist gespielt: Sieger des Wettbewerbs in Horneburg, zu dem sechs Gliederungen des Handball-Verbandes Niedersachsen ihre jeweils besten Mannschaften entsandt hatten, ist der TuS Komet Arsten. Am Sonntag treffen in Emmerthal die Vertreter sechs weiteren Gliederungen aufeinander.

Vor Ort begleitet hatten den Aktionstag für den Jugendausschuss des Handball-Verbandes Niedersachsen HVN-Bildungsreferentin Katja Klein und Jugendspielwart Olaf Bunge. Bernd Wassermann, Vorsitzender der Handball-Region Elber-Weser Elbe Weser,der einen Teil der Spiele in Horneburg beobachtet hat,  begrüßt, dass der Jugendausschuss die Ausrichtung des Turniers mit dem VfL Horneburg einem Verein übertragen hat, der in der erst vor zwei Jahren gegründeten Gliederung des Handball-Verbandes Niedersachsen angesiedelt ist. „Das ist eine tolle Veranstaltung, die den Mannschaften neben dem regulären Spielbetrieb Gelegenheit bietet, sich mit anderen leistungsstarken Mannschaften zu messen.“ Lobesworte sendet Wassermann wie Bildungsreferentin Katja Klein an die örtlichen Ausrichter: „Das Turnier ist sehr gut organisiert.“

Stefan Hagedorn vom VfL Horneburg dürfte die Komplimente gerne entgegengenommen haben: „Es ist wichtig für Kinder und Jugendliche, sich mit gleich starken Mannschaften zu messen. Sie müssen lernen, auch einmal zu verlieren.“ Dem Handball-Verband Niedersachsen empfiehlt er, an den D-Jugend-Turnieren festzuhalten. Noch am Sonntag kündigte Hagedorn an, sich mit dem vfL für das für 2018 geplante D-Jugend-Turnier für Jungen zu bewerben. 2017 bittet der HVN, mit Blick auf die Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland, erneut Mädchen zu den Wettbewerben (wir berichteten). Sebastian Joneleit aus dem Helferstab pflichtet Stefan Hagedorn bei: „Ein Niveau mit dieser Klasse habe ich nicht erwartet.“ Positiv bewertet er auch die Fairness; unter den Mannschaften, deren Trainern und den mitgereisten Zuschauern.“

Gefallen gefunden an dem Turnier haben auch Antonia Lux und Sarah Altdorf, Spielerinnen der JSG Wilhelmshaven. Sonnabend um 7.15 Uhr war die Vertretung der JSG am Jadebusen aufgebrochen, um pünktlich zu Turnierbeginn um 10.30 Uhr in Horneburg einzutreffen. „Wir würden gerne noch einmal an einem solchen Turnier teilnehmen“, sagen sie unisono.

Mit konkreten Verbesserungsvorschlägen wartete am Sonnabend Marina Albers vom Turniersieger TuS Komet Arsten auf: „Unsere Mädchen waren richtig aufgeregt vor dem Turnier, einzig die Spielzeit mit einmal 15 Minuten war etwas knapp bemessen.“ Ähnlich wie Stefan Hagedorn fordert sie die Jugendkommission des Handball-Verbandes Niedersachsen auf, an den Wettbewerben festzuhalten. „Im regulären Spielbetrieb haben wir aktuell nicht viele Mannschaften, mit denen man sich auf Augenhöhe messen kann.“

Die Abschlusstabelle des Turniers in Horneburg im Überblick

1. TuS Komet Arsten
2. JSG
3. VfL Horneburg
4.  JSG Altenw./Otternd.
5. Handballverein Lüneburg
6. VfL Oldenburg

Alle Ergebnisse (nuLiga)

Weiterer Bericht vom 2. Turnier in Emmethal:

http://www.hvn-online.com/news/artikel/d-jugend-turniere-kutschera-sieht-in-strahlende-kindergesichter.html?no_cache=1&cHash=6220e167dc0a9d17a10812ac0c5c4a0c

12.12.16 - Weibliche D- Jugend reist nach Horneburg zum Turnier der Besten - Pressemitteilung des HVN
05.01.17 - Erfolg der weiblichen D Jugend - als bestes Teams aus Nord- Niedersachsen - auch in der Presse... lest hier den Bericht aus dem WK