06.01.18 - Von wegen während der Feiertage auf der faulen Haut liegen ... Einige unserer Arster Jungs waren bei einem der größten internationelen Jugendturniere in Südschweden dabei ... Bericht WK vom 04.01.18
18.01.18 - Bericht WK ... unsere weibliche A Jugend siegt ungefährdet in Findorff...

Selbstvertrauen getankt

Christian Markwort 18.01.2018 

Bremen. Nach dem 36:31 (18:15)-Heimsieg gegen den TV Oyten III scharren die Handballerinnen des TuS Komet Arsten bereits ungeduldig mit den Hufen – schließlich steht am kommenden Sonntag (16.30 Uhr) das ultimative Verfolgerduell in der Landesliga der Frauen gegen die SG Findorff an.
„Gegen Findorff müssen wir defensiv deutlich aufmerksamer agieren“, betonte TuS-Coach Torsten Uhlenberg, „so viele Gegentore dürfen wir uns dort nicht erlauben.“

Zufrieden zeigte sich das Trainer-Duo Uhlenberg/Albers mit der Offensive: „36 Tore sind eine ordentliche Hausnummer“, meinte Marc Albers, „unter dem Strich ist der Sieg absolut verdient.“ Nachdem Arsten zu Beginn nicht sofort ins Spiel fand, setzten sich die Gastgeberinnen bis zur 12. Minute auf vier Tore ab, leisteten sich anschließend allerdings einen 0:5-Lauf und gingen dennoch mit drei Toren Vorsprung in die Pause. Auch in Durchgang zwei führte Arsten zeitweise mit fünf Toren, ließ sich nach leichtfertigen Ballverlusten allerdings wiederholt durch Tempogegenstöße der Gegnerinnen überraschen und lag etwa 15 Minuten vor Spielende gleichauf (25:25). „Wir hatten defensiv zu viel Angst vor Fehlern und agierten unsicher“, begründete Marc Albers, „das darf uns gegen Findorff nicht passieren.“ Per Siebenmeter brachte TuS-Kapitänin Christin Meyer ihr Team wieder in Front – und Arsten ließ sich bis zur Schlusssirene nicht mehr von der Erfolgsspur abbringen. „Heute waren unsere Torfrauen in mehreren Situationen leider ebenso unkonzentriert wie die gesamte Abwehr“, bemängelte Trainer Uhlenberg, „daran werden wir in der Vorbereitung auf Sonntag intensiv arbeiten, denn wir wollen uns für die Hinspielniederlage unbedingt revanchieren.“

TuS Komet Arsten: Malin Kahle, Kasch; Segieth (3), N. Meinke (8/2), Frank, Dieckmann (5), Groen (6), Koch, Meyer (5/2), Schultz (4), M. Meinke, Meyer (1), Mirja Kahle (4)

06.01.18 - Von wegen während der Feiertage auf der faulen Haut liegen ... Einige unserer Arster Jungs waren bei einem der größten internationelen Jugendturniere in Südschweden dabei ... Bericht WK vom 04.01.18
18.01.18 - Bericht WK ... unsere weibliche A Jugend siegt ungefährdet in Findorff...