13.04.18 - Großes Mini Maxi Spielfest in ARSTEN sowie letzter großer Jugendheimspieltag in dieser Saison
03.05.18 - Unsere 1. Damen siegt im letzten Heimpsiel und darf immer noch auf den Relegationsplatz hoffen ... Bericht WK
Handballerinnen zeigen es der männlichen Konkurrenz und werden souveräner Meister der Bremenliga der Jungen

Arstens weibliche D-Jugend schreibt Geschichte

Christian Markwort 03.05.2018
handball  tus komet arsten

Die weibliche Arster D-Jugend ist Bremenliga-Meister der Jungen. (frei)

Das Vorhaben wurde vom Bremer Handballverband abgesegnet und unterstützt, also bestritten die Mädchen von TuS-Trainerin Tanja Theilig die Vorrunde bei den Jungen und zogen ohne größere Probleme in die Hauptrunde ein. Schnell kristallisierte sich heraus, dass der schwerste Gegner der Liga aus demselben Verein kommen würde – die eigene männliche D-Jugend. Nach der Hinrunde lief alles auf ein „Kopf-an-Kopf-Duell“ zwischen den beiden Arster Mannschaften hinaus, beide Teams belegten die ersten zwei Plätzen.

Fünf Spieltage vor Saisonende verletzte sich allerdings TuS-Stammtorhüterin Merle Theilig beim Skifahren schwer am Kreuzband, sodass mit Elisabeth Schander eine Feldspielerin diesen Part übernehmen musste. „Sie bewältigte diese schwierige Aufgabe mit Bravour“ stellte ihr die Trainerin ein positives Zeugnis aus, „sodass die Mädchen ihre weiße Weste bewahren konnte.“ Am letzten Spieltag besiegten die Mädchen schließlich auch noch einmal die eigenen Jungs. Die Abteilungsleitung des TuS Komet Arsten konnte somit die Meisterschaft und parallel dazu die „Best Boys Bremen“ küren.

Dieses Husarenstück war allerdings nicht die einzige Feierlichkeit, die diese „Ausnahmemannschaft“ (Theilig) in der abgelaufenen Saison feiern durfte: Die Mini-WM der weiblichen D-Jugend, die im November vergangenen Jahres parallel zur  Frauen-Handballweltmeisterschaft ausgetragen wurde, gewannen die TuS-Mädchen ohne  Niederlage. Mitte Dezember wurde die inoffizielle Niedersachsen-Meisterschaft in eigener Halle ausgetragen, auch dieses Turnier gewannen Arstens D-Jugendliche am Ende Verlust punktfrei gegen den HC Bremen/Hastedt. Nach all diesen Erfolgen entschied man sich, als Saison-Abschluss über Ostern das große internationale Turnier in Kolding/Dänemark zu besuchen, um auch eine Standortbestimmung auf internationaler Ebene vornehmen zu können. Mit lediglich acht Feldspielerinnen angereist, traf Arsten in der Vorrunde auf Ljunghusens HK (Schweden), Kolding IF (Dänemark) und HV Sundern 1 (Deutschland). Arsten gewann alle Spiele und zog mit 6:0 Punkten sowie 44:34 Toren in die Hauptrunde ein.

„Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Mädchen in der gesamten Saison noch nicht ein Spiel verloren“, erläuterte Tanja Theilig. Dies sollte sich aber am zweiten Tag des Turniers allerdings ändern. In der Hauptrunde traf Arsten auf den Berliner TSC und Höör H 65 aus Schweden und verlor das erste Spiel trotz der besten Saisonleistung dennoch mit 16:20 gegen Berlin, setzte sich anschließend mit 14:10 gegen Höör durch und wurde Zweiter in der Hauptrunde. Das Spiel um Platz drei gegen Ljunghusens aus Schweden, den Zweitplatzierten aus der anderen Gruppe, konnte Arsten verdient mit 11:9 für sich entscheiden und beendete  „eine beeindruckende Saison, ich bin mächtig Stolz auf diese Mädels“, wie Theilig betonte.

In der kommenden Saison werde sich der Jahrgang 2005 auf die erste und zweite Mannschaft des Vereines verteilen, „wobei wir hoffen, sowohl in der Oberliga, als auch in der Landesliga an den Start gehen zu können.“, so Theilig. Sie selbst werde die zweite Mannschaft trainieren und vermutlich einen Großteil der Spielerinnen behalten. „Übernächstes Jahr möchte ich dann mit diesem Jahrgang diese erfolgreiche Saison wiederholen“, so Theilig, „und zum Abschluss der Saison wollen wir gemeinsam unsere dann neuen Freunde in Ljunghusens in Schweden besuchen.“

TuS Komet Arsten: Jantje Uhlenberg, Maresa Möller, Merle Theilig, Elisabeth Schander, Viktoria Jacob, Finja Tjardes, Leila Memic, Yara Kriewitz, Anna Wehder, Melda Palmanak und Melissa Simon. Nicht mit in Dänemark waren Viktoria Jacob und Leila Memic.

13.04.18 - Großes Mini Maxi Spielfest in ARSTEN sowie letzter großer Jugendheimspieltag in dieser Saison
03.05.18 - Unsere 1. Damen siegt im letzten Heimpsiel und darf immer noch auf den Relegationsplatz hoffen ... Bericht WK