Neues Kurs- und Sportangebot
Saison-Zwischenstand unserer wB2

32:24-Sieg gegen Altenwalde

Bremen. Hinter Malte lag vor dem Heimspiel in der Handball-Landesliga Nord der Frauen gegen den TSV Altenwalde eine aufreibende Woche. „Wir hatten mehrere positive Corona-Tests im Team“, führte der Trainer des Komet Arsten nach dem 32:24 (14:8)-Erfolg aus, „sodass wir uns gar nicht richtig auf das Spiel vorbereiten konnten, sondern ständig Angst hatten, keine Mannschaft auf die Platte zu bekommen.“ Letztlich nominierte Rogoll die beiden A-Jugendlichen Mia Sophie Albers und Anna-Lena Lampe nach – und sprach beiden für deren Einsatz ein großes Lob aus. „Beide haben ihre Sache sehr gut gemacht“, sagte Rogoll, der insgesamt einverstanden war mit der Leistung seiner Mannschaft. Abgesehen von einem kleinen Bruch gegen Mitte der ersten Hälfte habe das Team „eine geschlossene und konzentrierte Leistung“ abgeliefert, versicherte der Trainer, „unter diesen Umständen hat es von den Torfrauen angefangen über die Abwehr bis zur Offensive prima funktioniert“, lobte Rogoll, der sein Team für das Stadtderby beim HC Bremen (Sonntag, 19. Februar, 16 Uhr) gut gerüstet sieht.

TuS Komet Arsten: Rieger, Willig; Abbes, Brockhoff, Segieth, Zurkuhle, Evers (1), A. Lampe (1), Warschewski (2), Albers (3), Meinke (4), L. Lampe (5), Meierhöfer (6), Gatzka (10/5).

Geschrieben von Christian Markwort, veröffentlicht im Weser Kurier am 17.02.2022.

Neues Kurs- und Sportangebot
Saison-Zwischenstand unserer wB2