21.09.17 - Komet Arsten rockt Cuxhaven ... Bericht WK ...
24.09.17 - Weibliche C Jugend überrennt Phoenix und qualifiziert sich damit für die Oberliga
Svenja Schultz verlässt Arsten …

Erster Saisonsieg zum Abschied …

Christian Markwort 21.09.2017 –

Bremen. Beim Spiel in der Handball-Landesliga der Frauen zwischen dem VfL Stade II und dem TuS Komet Arsten lagen Freud und Leid eng beieinander: Zum einen freute sich das Team aus Arsten um Trainerin Svenja Schultz nach dem 23:20 (12:10)-Auswärtssieg darüber, mit den ersten beiden Zählern endlich in der Liga angekommen zu sein – auf der anderen Seite herrschte viel Wehmut, weil Svenja Schultz aus beruflichen Gründen kürzer treten und die Verantwortung für die Mannschaft ab sofort in die Hände des Duos Torsten Uhlenberg und Marc Albers übertragen wird. „Es hat Spaß gemacht, dabei zu sein“, versicherte Schultz, „umso trauriger bin ich jetzt, dass es erst mal mein letztes Spiel gewesen ist und ich in Zukunft genau schauen muss, inwieweit ich das Team noch unterstützen kann.“

Insgesamt zeigte sich die Trainerin zufrieden mit dem Auftritt ihres Teams, das die ersten beiden Punkte so lange herbei gesehnt hatte und sich in Stade letztlich auch verdient durchsetzen konnte. „Nachdem wir zu Beginn ein paar Schwierigkeiten in der Deckung hatten, stellten wir nach 15 Minuten die Abwehr etwas um, sodass Stefanie Segieth das Zepter der Hintenmitte übernommen hat“, erklärte Schultz. Nachdem die Gastgeberinnen in der ersten Spielphase deutlich stärker und dazu auch noch überaus effektiv im Torabschluss waren, stabilisierte Segieth die Defensive und Arsten drehte einen Vier-Tore-Rückstand binnen kurzer Zeit in eine eigene Führung.

Bis zur Pause ließ sich das Team den Vorsprung nicht mehr nehmen, nach Wiederbeginn drehte zwar zunächst Stades Rückraumspielerin Laura Klintworth ordentlich auf und die Führung mit drei Treffern in Folge wieder zu ihren Gunsten. Doch als die Staderinnen  etwa Mitte der zweiten Hälfte gleich zwei Strafwürfe hintereinander nicht an der überragend gut aufgelegten TuS-Torfrau Malin Kahle vorbeibringen konnten, zogen die Bremer Gäste erst erneut gleich – und dann Tor um Tor davon. „Was Steffi und Mirja Kahle hinten in der Abwehr rausholten, setzten Chrissi Meyer, Julia Groen und vor allem die junge Nathalie Meinke im Angriff  super um“, sagte Svenja Schultz. Sie habe zum Abschied „eine tolle mannschaftliche Leistung“ geschenkt bekommen, in der sich alle miteingebracht hätten und welche letztlich zum „verdienten Sieg für uns“ geführt habe. Ausschlaggebend für die ersten beiden Arster Saisonpunkte war mutmaßlich eine Zwei-Minuten-Strafe für Stades Swenja Schlüter beim Stand von 18:18, der nur wenige Sekunden später auch noch Stades Lara Ebeling auf die Strafbank folgen musste. In einer spektakulären Schlussphase begegneten sich beide Teams  auf Augenhöhe, letztlich sicherte sich Arsten durch zwei späte Treffer von Julia Groen und Christin Meyer den Erfolg.

TuS Komet Arsten: Malin Kahle; Jarzembowski (2), Segieth (1), Frank, Dieckmann, Groen (4), Koch, Meyer (5/1), Lasch, Mirja Kahle (1), Fenja Schultz (2), Meinke (8/3).

21.09.17 - Komet Arsten rockt Cuxhaven ... Bericht WK ...
24.09.17 - Weibliche C Jugend überrennt Phoenix und qualifiziert sich damit für die Oberliga