Alle Jahre wieder...
Bewegungslandschaft für 3- bis 7-Jährige

Regelungen für den Sport ab dem 10.01.2022

Stufenkonzept

  • Hospitalisierungsinzidenz von 0 – 1,5 Warnstufe 0
  • Hospitalisierungsinzidenz von 1,5 – 3 Warnstufe 1
  • Hospitalisierungsinzidenz von 3 – 6 Warnstufe 2
  • Hospitalisierungsinzidenz von 6 – 9 Warnstufe 3
  • Hospitalisierungsinzidenz ab 9 Warnstufe 4

Für Sport im Innenbereich gilt die 2G+ -Regel

Zutritt zu Hallen, Umkleide- und Sanitärräumen erhalten ausschließlich

  • nachweislich geimpfte (Nachweis durch Impfzertifikat; Vollschutz tritt 14 Tage nach der 2. Impfung ein) und genesene Personen (Vorlage eines positiven PCR-Tests, der mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt). Zusätzlich zum 2G-Nachweis muss ein aktueller negativer Schnelltest (max. 24 Std. alt) oder PCR-Test (max. 48 Std. alt) vorgelegt werden. Anerkannt sind neben den offiziellen Bürgertests auch Tests aus betrieblichen Testkonzepten. Darüber hinaus ist eine Testung vor Ort unter Aufsicht weiterhin möglich.

Ausgenommen von der 2G+ -Regelung sind:

  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren. Hier gelten die aktuellen Regelungen für Kinder und Jugendliche.
  • Personen, die eine Booster-Impfung erhalten haben. Der Zeitpunkt, ab dem geboosterte Personen von der Testpflicht befreit sind, gilt direkt nach der Boosterimpfung.
  • Zweifachgeimpfte Personen, die nach einem Impfdurchbruch genesen sind.
  • Zweifachgeimpfte Personen, deren zweite Impfung noch keine drei Monate zurückliegt.
  • Für Genesene, deren Erkrankung nicht mehr als drei Monate zurückliegt bzw. deren Auffrischimpfung nicht mehr als 3 Monate her ist.
  • Übungsleitende, die ihre Tätigkeit als Beruf ausüben, fallen weiterhin unter die Regelungen des Arbeitsschutzes (3G).
  • Für Teilnehmende am Rehabilitationssport mit Verordnung sowie Personen, die aus medizinischen Gründen keine Corona-Schutzimpfung erhalten können (Nachweis durch ärztliches Attest) gilt die 3G-Regel.
  • Für Freiluftsportler:innen, die die Umkleide- und Sanitärräume nutzen, gilt ebenfalls die 2G+ -Regel.
  • Für Kader-/Spitzensportler:innen mit Ausnahmegenehmigung des jeweiligen Fachverbandes gilt ebenfalls die 3G-Regel.

Sport im AUSSENbereich FÜR UNGEIMPFTE

  • Ungeimpfte Personen dürfen mit maximal zwei Personen aus einem weiteren Haushalt Sport treiben. Dies gilt laut Gesundheitsbehörde auch für ehrenamtliche Übungsleitende (Ausnahmen: siehe Sport im Innenbereich).

 

Hygienekonzept / Maskenpflicht / Erfassung von Kontaktdaten

  • Für Personen ab 16 Jahren ist in geschlossenen Räumen das Tragen eines OP- oder FFP2-Maske Pflicht. Kinder/Jugendliche bis zu einem Alter von 15 Jahren dürfen alternativ Stoffmasken tragen. Kinder bis 6 Jahren sind vom Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes befreit.
  • Sportler:innen, Übungsleiter:innen, Schiedsrichter:innen, Physiotherapeut:innen können den Mund-Nasen-Schutz beim Betreten von Sporthalle und Umkleidekabine abnehmen.
  • Vor dem Betreten der Hallen und Büroräume ist die Handdesinfektion für alle verpflichtend.
  • In den Hallen sind die Übungs-/Trainingsstunden rechtzeitig vor dem eigentlichen Stundenschluss zu beenden, um Begegnungen nicht zusammengehörender Gruppen zu vermeiden und einen Luftaustausch zu ermöglichen.
  • Die Fenster und – sofern möglich – Türen in den Hallen sind zu Stunden-/ Spielbeginn für einige Minuten zu öffnen, um Frischluftzufuhr zu sichern.

Achtung: Automatische Steuerung in der Dreifeldhalle Egon-Kähler-Str.

  • Die Erfassung von Kontaktdaten ist in geschlossenen Räumen weiterhin verpflichtend. Unter freiem Himmel wird die Erfassung der Kontaktdaten empfohlen.

Der Geschäftsführer

 

Alle Jahre wieder...
Bewegungslandschaft für 3- bis 7-Jährige